Hotel Praterstern

News

FIDE Amateur-Weltmeisterschaft 2018 in Cagliari auf Sardinien (ITA)
30.04.2018

International

FIDE Amateur-Weltmeisterschaft 2018 in Cagliari auf Sardinien (ITA)

Die diesjährige FIDE Amateur-Weltmeisterschaft wurde vom 22. bis 29. April 2018 im Turniersaal des 4*-Hotels „Califfo“ im Stadtteil Quartu Sant’Elena von Cagliari auf der italienischen Insel Sardinien veranstaltet. Die Elo-Kategorien  U2300 und U2000 wurden wegen zu wenig weiblicher Teilnehmer nur als offener Bewerb ausgetragen, während die Kategorie U1700 sowohl als offener Bewerb mit 82 Spielern (davon eine Frau) aus 32 Schachföderationen wie auch alsseparater Frauenbewerb mit 20 Teilnehmerinnen aus 11 Föderationen gespielt wurde. Insgesamt beteiligten sich 245 Personen (211 Männer und 34 Frauen) an diesem WM-Turnier.

In der U2300-Kategorie waren 45 Spieler (darunter 4 Frauen) aus 21 Föderationen am Start, in der U2000-Kategorie nahmen 98 Teilnehmer (darunter 9 Frauen) aus 34 Föderationen teil. Gespielt wurden jeweils 9 Runden, Schweizer System, mit einer Bedenkzeit von 90 min für 40 Züge und 30 min für den Rest des Spiels plus 30 s je Zug.

Teilnahmeberechtigt waren Spieler und Spielerinnen, die mindestens ein Jahr vor dieser WM kein FIDE-Rating hatten, deren Elozahl höher als die in der eingestuften Kategorie war; und dass beim Start dieses Turniers in der U2300-Kategorie kein Spieler einen höheren als den FM-Titel (bei Frauen WFM-Titel) trug bzw. dass in den Kategorien U2000 und U1700 kein Spieler einen höheren Titel als den CM-Titel (bei Frauen WCM-Titel) trug. Im offenen Bewerb erhielt der Sieger in der Kategorie U2300 außer den Titel „2018 World Amateur Champion U2300“ und einer Goldmedaille auch den FM-Titel verliehen und ein Preisgeld von 1.000 Euro; der Gewinner der U2000-Kategorie erhielt neben dem Titel „2018 World Amateur Champion U2000“ und der Goldmedaille auch den FM-Titel und ein Preisgeld von 500 Euro; der Sieger in der Kategorie U1700 konnte sich über den Titel „2018 World Amateur Champion U1700“ und die Goldmedaille sowie über den CM-Titel und ein Preisgeld in Höhe von 450 Euro freuen.

Die Silber- und Bronzemedaillengewinner erhielten in der Kategorie U2300 und U2000 den CM-Titel verliehen und ein entsprechend geringeres Preisgeld. Im Frauenbewerb gilt Ähnliches: die Titel lauten „2018 World Women’s Amateur Champion U. . . .“, die verliehenen Titel waren WFM bzw. WCM und die Preisgelder waren entsprechend geringer. Der Gesamtpreisfonds betrug 9.010 Euro (6.360 € für Männer / 2.650 € für Frauen).

 

U2300-Kategorie, Open:

Sieger in dieser Elo-Klasse wurde mit Startrang 26 und 7,0 Punkten der Inder Singh Arvinder Preet (2084 Elo) vor dem punktegleichen Kolumbianer FM Miguel Angel Garavito (2269). Den 3. Platz sicherte sich mit 6,5 Punkten der Mongole FM Myagmarsuren Gunbayar (2265). Erfolgreichste der vier weiblichen Teilnehmerinnen war mit 4,0 Punkten die mongolische WFM Bayarjargal Bayarmaa (2226 Elo) auf dem 29. Gesamtrang.

 

U2000-Kategorie, Open:

Mit unglaublichen 9,0 Punkten (Erfolgsquote 100 %) holte sich Kanan Hadschijew (1959 Elo) aus Aserbaidschan den Sieg und war damit bester Spieler dieser WM. Mit dem gebotenen Respektabstand landeten mit jeweils 7,0 Punkten der Kirgise Islam Baisynov (1945 Elo) auf dem zweiten und – erstmals ein Spieler aus dem Schwarzen Kontinent – der Simbabwer Lawrence Tavagwisa (1946) auf dem dritten Rang. Als erfolgreichste Frau konnte sich die Russin Elisaweta Chetina (1884) mit Startrang 35 auf dem 15. Gesamtrang platzieren.

 

U1700-Kategorie, Open:

Diese Elo-Klasse gewann mit 7,5 Punkten der Türke Batuhan Sutbas (1675 Elo) und verwies damit den punktegleichen Peruaner Luis Alexander Arevalo Perez (1689) auf den 2. Platz. Auf Rang 3 beeindruckte mit 7,0 Punkten der Kirgise Adilet Zholdoshmamatov (1533 Elo), der sich mit Startrang 24 dem Wettkampf stellte. Als einzige Frau in diesem Open konnte sich die russische WCM Sofija Swergina (1618) nicht behaupten und kam mit 5,0 Punkten (und Startrang 8) nur auf den 32. Gesamtplatz.

 

U1700-Kategorie, Frauen:

Mit 7,5 Punkten trug sich die als Favoritin gesetzte Russin Wilena Popowa (1630 Elo) in die Siegerliste ein. Ihr folgten mit 7,0 Punkten die Mongolin Batnasan Khaliun (1415) auf Rang 2 und mit 6,5 Punkten – ebenfalls aus Schwarzafrika – die Uganderin Peninah Nakabo (1542 Elo) auf dem 3. Platz.

 

Offizielle Website:         

http://www.scaccomattissimo.eu/amateur2018/de/home-deutsche/  

 

E r g e b n i s s e:             

 

U2300 Open      http://chess-results.com/tnr326830.aspx?lan=1&art=1&rd=9                  

U2000 Open      http://chess-results.com/tnr326832.aspx?lan=1&art=1&rd=9  

U1700 Open      http://chess-results.com/tnr326834.aspx?lan=1&art=1&rd=9  

U1700 Frauen   http://chess-results.com/tnr326835.aspx?lan=1&art=1&rd=9  

 

mihu/30.04.2018

 

Datum
16.08.2018
International
Volkmar Mitterhuber
15.08.2018
International
Volkmar Mitterhuber
19.07.2018
International
Volkmar Mitterhuber
16.07.2018
International
Volkmar Mitterhuber
08.07.2018
International
Volkmar Mitterhuber
24.06.2018
International
Volkmar Mitterhuber
22.06.2018
International
Volkmar Mitterhuber
21.05.2018
International
Volkmar Mitterhuber

Google Translate: 

LOGIN

Registrieren Passwort vergessen?

Schach Aktuell

International

18. Jugend-Blitzschach- und Schnellschach-EM 2018 in Oradea (ROU)

Die 18. Europäische Jugend-Blitzschach- und Schnellschach-Meisterschaft wurde vom 1. bis 4. August 2018 im Hotel Continental in der westrumänischen Stadt Oradea veranstaltet. -->mehr

16.08.2018

International

18. Senioren-EM 2018 in Drammen (NOR)

Die 18. Europäische Schachmeisterschaft der Senioren fand in diesem Jahr vom 4. bis 12. August 2018 im Hotel Scandic Ambassadeur in der norwegischen Hafenstadt Drammen am Dramsfjord statt. -->mehr

15.08.2018

International

U12- und U18-Jugendmannschafts-EM in Bad Blankenbug (GER)

Die Europäische U12- und U18-Jugend-Mannschaftsmeisterschaft 2018 wurde von 12. bis 18. Juli 2018 in der thüringischen Landessportschule -->mehr

19.07.2018
Schach WeltranglisteTermine nationalTermine international
Hotel Praterstern