Hotel Praterstern

Archiv

Willkommen im Archiv des Schachklubs Sparkasse Bad Vöslau

 

Hier können Sie sämtliche Stories aus der jüngsten Klubgeschichte nachlesen. Schauen Sie auch bei uns in der Rubrik Club History vorbei. Dort wird über sämtliche Entwicklungen im Club sowie über Titel und eigene Events berichtet.

Viel Spass beim Lesen!

 


Doppelschlag DER BAD VÖSLAUER bei 3. und 4. Runde  

2. Bundesliga-Ost  / 18. + 19.11.2017

Alle Viere! Im Haus des Wiener Schachsports fand die 2. Bundesliga-Ost mit der 3. und 4. Runde seine Fortsetzung. Der SK Sparkasse BaVöslau stand dem Wiener Traditionsclub "tschaturanga" als Auswärtsmannschaft gegenüber. Die "Thermenhighländer" rangierten nach den beiden Eröffnungsrunden im Oktober im Mittelfeld auf Platz 6 und hatten vor, gegen den Vizemeister aus dem Vorjahr ein starkes Ergebnis anzupeilen.

Matchwinner des Abends wurde der Bad Vöslauer Gerald Lampl, der mit einer sehenswerten Opferung seiner Dame den richtigen "Zund" in die Partie hineinbrachte und mit dieser Dynamik die Partie dominierte und gewann.

Die Top Player des SK Sparkasse Bad Vöslau ließen keinerlei Kompromisse zu und gewannen auf Brett 2 und 3 (2x Juhasz), Dusan Jovanovic remisierte die Partie auf Brett 1 ab, um den sicheren 2-Pünkter mit 3,5 Punkten abzusichern. Altmeister Jan Plachetka musste aus gesundhitlichen Gründen den ganzen Punkt gegen Max Sadilek abgeben. Brett 6 mit Herbert Dittel dauerte am längsten, denn DI Leitner von der "tschaturanga" Truppe mochte nicht remisieren, "als bis er fast schon" darum kämpfen musste. Ein Remis rundete letztlich den verdienten Sieg auf 2:4 für die "Thermenhighländer" auf.

 

Mit den Mattersburgern hatten die Bad Vöslauer am nächsten Tag noch eine Rechnung aus der vergangenen Saison offen, wo dem SK Sparkasse Bad Vöslau diesmal die Revanche gelang. Mit einem knappen 3,5 : 2,5 (im Vorjahr 2:4) setzten sich die "Thermenhighländer" diesmal durch. Man muss dem SK Mattersburg dennoch ein großes Kompliment für den großen Widerstand aussprechen, da die Bretter 5 und 6 gewonnen wurden und die Bretter 1 - 4 mit allen Zähnen und Klauen gehalten werden wollten. 

So brauchte es eine klare Forderung des Captains Robert Baumfrisch, die in Remisposition geratenen Partien auf Brett 3 und 4 doch noch zu ganze Punkte zu machen. Großmeister Jan Plachetka, der am Vortag noch schwächelte, lieferte eine beachtliche Rechenleistung im Bauernendspiel ab und holte sehenswert den Punkt auf Brett 4. Auch der Internationale Meister, Kristof Juhasz, "musste alle Elos auf Volllast brennen lassen", um die Partie auf Brett 3 mit Risiko aus dem Remis heraus zu führen. IM Dusan Jovanovic holte auf Brett 1 gegen IM Gerhard Schroll den ganzen Punkt. IM Armin Juhasz, der am Vortag kompromisslos den Punkt einspielte, einigte sich mit Manfred Brod auf ein Remis. Yuri Miazhynski und Herbert Dittel (Bretter 5 und 6) gingen diesmal leer aus ...

Ein wunderbarer Sieg mit 3,5 : 2,5 wurde Wirklichkeit und die ausgezeichnete Leistung der Bretter 1 bis 4 konnten beide Verlustpunkte auf 5 und 6 kompensieren. Der SK Sparkasse Bad Vöslau stößt somit mit den 4 Punkten an diesem Wochenende im "Race" auf Platz 4 vor. Ein Ranking, dass in der Vereinsgeschichte der Bad Vöslauer noch niemals erreicht wurde...

 

Zu den Ergebnissen -->

 

arby 20.11.2017

 

 


EröffnungsDoppelrunde der 2. bundesliga-Ost 

mit wenig licht und ein wenig schatten

 

 

Das Eröffnungsmatch vom SK Sparkasse Bad Vöslau gegen den Neo-Bundesligisten SK Mostarrichi wurde am 21.10.2017 um 15:00 Uhr gestartet. Der Aufsteiger, der mit einem Amateur Team am Start ist,  bereitete den Bad Vöslauern große Schwierigkeiten, zumal das 1. Brett mit Armin Juhasz (HU) gegen den frech auspielenden Fidemeister Bogdan Burlacu sang und klanglos unterging.

Auch dem Brett 5 mit Gerald Lampl, ging nach spannungsreichen Momenten mit einer Minusfigur, jedoch mit 3 Plusbauern im Endspiel leider der Sprit aus. Mit den Brettern 2, KristofJuhasz (HU) und Brett 3, Jan Plachetka (SVK), wurden diese Minuspunkte kompensiert.

Neuerwerbung DI Yuri Miazhynski auf Brett 6 spielte ein Remis ein. Letztlich kam es auf unsere 2. Neuerwerbung, DDr. Werner Wilke auf Brett 4 an, der die Partie gegen den frisch, frech und frei aufspielenden Franz Rechberger entscheiden konnte. Der wichtige "Pflichtsieg" gegen den Aufsteiger wurde mit Mühe mit einem 2-Pünkter eingefahren 2,5 : 3,5.

Die Partie am nächsten Tag um 10:00 Uhr vormittags gegen den SC Date Technology Pressbaum/ Eichgraben war da schon das schwere Kaliber, das bereits seinen Schatten voraus warf. Denn die Preßbaumer legten in Bezug auf das aufgestellte Team den Schluss nahe, dass bereits nach 2 Runden deren Budget aufgebraucht sein würde, so stark präsentierten sie ihr Team.

Die "Thermenhighländer" hatten bis dato eher Schwächen gegen schwächere Teams und bereiteten sich auf eine spannende Begegnung vor, die leider durch eine einzige Niederlage entschieden wurde. Alle "Thermenhighländer" remisierten, ausser DDr. Werner Wilke, dessen Partie noch am Vortag für den Mannschaftssieg sorgte, dessen Sonntagspartie nach hartem Kampf im Endspiel verloren ging. 2,5 : 3,5 der knappe Endstand.

Der SK Sparkasse Bad Vöslau hatte in seiner Premierensaison im Vorjahr erst nach 4 Runden den gleichen Punktestand wie heuer erreicht und ist mit dem 6. Zwischenrang in den Eröffnungsrunden einigermaßen zufrieden. Mit frischem Mut kann man sich auf die nächste Doppelrunde am Wochenende  18./19.11.2017  vorbereiten.

 

Zu den Ergebnissen -->

 

arby / 22.10.2017

 

 

2. Bundesliga-ost - sAison startet mit 21./22.10. 2017

 

Am Samstag, dem 21.10. 2017 startet die neue Bundesliga-Ost Saison im Wiener Prater. Im Haus des Schachsports, neben dem Happelstadion, wird auch der SK Sparkasse Bad Vöslau wieder mit am Start sein. In der Premieren Saison erreichten die "Thermenhighländer" den guten 8. Platz und schafften auf Anhieb den Klassenerhalt.

In der neuen Saison heißt es aber nachlegen, denn die anderen Teams haben ihre Mannschaften verstärkt. So auch der SK Sparkasse Bad Vöslau, der mit 3 "Neuerwerbungen" sein Team verstärken wird. Mit DDr. Werner Wilke, DI Yuri Miazhynski und dem Jugendspieler Agoston Juhasz, der jüngste von 3 Brüdern (alle beim SK Sparkassse Bad Vöslau) kommen nicht nur arrivierte Spieler zum Einsatz, sondern wird es auch erstmals einem Jugendlichen (12Jahre) ermöglicht, in der 2. höchsten Liga in Österreich am Start zu sein.

Ein Ziel der Klubführung ist es, zumindest das Vorjahresergebnis einzustellen und vielleicht wieder mit Überraschungen positiv zu glänzen. Der SK Sparkasse Bad Vöslau wünscht nicht nur seiner "Einser-Mannschaft" viel Erfolg, sondern auch seinem 2. Team in der Industrieviertelliga, die bereits am 08.10.2017 gestartet hat und sich das Team nach der ersten Runde mit einem Sieg an die Tabellenspitze gesetzt hat. Es wird jedenfalls wieder eine spannende Saison - Viel Erfolg den "Thermenhighländern!"

 

arby / 20.10.2017

 

 

 

GEMMA MAMAUWIESE ZUM 1. GO MAMAU!                                             ANMELDESTAND

                                                                                                             

Die Premiere in diesem Jahr wird mit dem neuen Schnellschach Turnier "auf der Alm" im "Berggasthof Mamauwiese" im Bezirk Gutenstein am Samstag, 30.09.2017 über die Bühne gehen. Das "1. Go Mamau" - Schnellschachturnier wird Elo-gewertet Die Ausschreibung dazu können Sie bereits am Ende herunterladen. 

Der Bergasthof Mamauwiese im Klostertal ist eine bekannte Raststation für Wanderer, die Richtung Mariazell pilgern. Mit Blick vom Klostertal auf den Schneeberg ist die Lage einfach wunderschön. Die Luft ist ausgezeichnet und die kulinarischen Schmankerln seit der Neueröffnung im Mai 2017 sind einfach köstlich. Besuchen Sie daher auch unser "neuestes Baby" der Turnierserie des Schachklub Sparkasse Bad Vöslau.

 

 

1. GO MAMAU --> ZUR AUSSCHREIBUNG

Anmeldung bei Schiedsrichterin Margit Almert unter: margit.almert@gmx.at

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Bis bald, euer

Robert Baumfrisch

Obmann SK Schachklub Bad Vöslau

 

 


EILMELDUNG - NEWS: Ehrenobmann Rudolf Beck von leiden erlöst!

 

 

Unser lieber Freund, Schachkollege und Ehrenobmann, 

Google Translate: 

LOGIN

Registrieren Passwort vergessen?

Schach Aktuell

International

Europäische U08- bis U18-Jugend-Schach-Meisterschaft 2018 Riga (LAT)

Die U08- bis U18-Jugend-Schach-EM 2018 wurde vom 20. – 29. August 2018 im Messezentrum „Kipsala“ auf der gleichnamigen Insel in der lettischen Hauptstadt Riga  -->mehr

29.08.2018

International

18. Jugend-Blitzschach- und Schnellschach-EM 2018 in Oradea (ROU)

Die 18. Europäische Jugend-Blitzschach- und Schnellschach-Meisterschaft wurde vom 1. bis 4. August 2018 im Hotel Continental in der westrumänischen -->mehr

16.08.2018

International

18. Senioren-EM 2018 in Drammen (NOR)

Die 18. Europäische Schachmeister-schaft der Senioren fand in diesem Jahr vom 4. bis 12. August 2018 im Hotel Scandic Ambassadeur in der norwegischen Hafenstadt Drammen am Dramsfjord statt. -->mehr

15.08.2018
Schach WeltranglisteTermine nationalTermine international
Sportland Niederösterreich Was zählt, sind die Menschen. Bierhof Bad Vöslau Hotel Praterstern EDV - Dienstleistungen Goster Vorsprung durch Wissen Ihr Hotel in bester Ruhelage Goster Sucess Computer Help